Die im Netzwerk Ludwig van B. mitwirkenden Personen und Institutionen haben seit 2004 im Projekt Beethoven Bonnensis der Bürger für Beethoven ihre Zusammenarbeit begonnen und ausgebaut, und haben seit 2008 eine eigenständige Plattform entwickelt, um die Projektarbeit auf mehrere Säulen zu stützen.

Folgende Projekte wurden seit 2004 unter Beteiligung der genannten Institutionen und Personen realisiert:

seit 2004
jährlich Eröffnungsfest "Bühne frei für Beethoven" mit inzwischen 8 Bühnen in der Bonner Innenstadt und anderen Stadtteilen. Im ersten Jahr beteiligten sich ca. 150 Schülerinnen und Schüler. Die Zahl der Teilnehmer stieg von Jahr zu Jahr und lag 2008 bei über 1000 Schülern. Ebenso gewachsen ist die öffentliche Resonanz bei Publikum und in den Medien.
Von Beginn an führt Solveig Palm - seit 2009 in Verbindung mit dem Netzwerk Ludwig van B. - jährlich das Projekt im Auftrag des Beethovenfestes durch.

seit 2004
Lounge-Konzerte im Posttower
Unter dem Oberbegriff "Junge Bühne" gestaltet Solveig Palm jährlich vier Konzerte für herausragende junge Künstler. Ziel der Lounge-Konzerte ist es, junge Musiker zur Ensemblebildung anzuregen und ihnen dramaturgische Hilfestellungen bei der Programmgestaltung zu geben.
Alle Konzerte waren bisher ausverkauft.

seit 2005
Musiktheaterprojektefür die "Bürger f. Beethoven" hat Solveig Palm bis 2007 jährlich ein Musiktheaterstück als Produzentin, Autorin, Dramaturgin und teilweise als Regisseurin realisiert. Seit 2008 wurden die Musiktheaterprojekte unter dem Label "JugendMachtMusikTheater" eigenständig bzw. im Rahmen des Netzwerks Ludwig van B. weitergeführt.
Nähere Infos zu den bisherigen Musiktheaterproduktionen in Kooperation mit dem Theater Bonn hier.

seit 2005
Werkstatt für Kammermusik, Jazz, Moderation und Kulturmanagement, anspruchsvolle Musiktheaterprojekte. Das besondere Angebot der Werkstatt ist, dass junge begabte Musiker, die noch nicht in einer professionellen Musikerausbildung stehen, Gelegenheit haben, mit herausragenden, charismatischen "Profis" zu arbeiten. Seit 2004 hat Solveig Palm jährliche Werkstätten zur Vorbereitung der Musiktheaterprojekte gemeinsam mit dem Regisseur Nikolaus Büchel durchgeführt.

Nach dem Motte "Stillstand ist Rückschritt" erweitert das Netzwerk von Jahr zu Jahr seine Kooperationen und Formate:

2006: erste Zusammenarbeit mit Kunstmuseum und Bundeskunsthalle
2007: erstmalig Meisterkurse Gesang (Ingeborg Danz u.a.)
2008: erstes Opernprojekt und Garten-Konzerte "Am Blauen See"
2009: Erstmalig Kooperation mit WCCB (Altes Wasserwerk)
2010: Beginn der Zusammenarbeit mit dem LVR-Landesmuseum
2011: Beginn der Kooperation mit der Drachenburg
2012: Installierung des "Klassik-REIN"-Preises und der Musik-Dekade "Beethoven@home"
2013: Konzert in ausgebuchter Beethovenhalle mit Stanford-Symphony-Orch.; erste Kooperation mit Schumann-Haus
2014: Vorstellung der Projekte für Beethoven-Bonn-2020
2015: Beginn des Grundschulprojektes "Ludwig singt"
2016: erster Beethoven Campus Bonn

In der Navigationsleiste finden Sie die selbständig vom Netzwerk Ludwig van B. durchgeführten Jahresprogramme.